Samstag, 14. Oktober (Augsburg)Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung 2017 der Gesellschaft Oberschwaben fand in Augsburg statt. Bereits am Vormittag trafen sich die Teilnehmer zu einer Führung in der St. Anna Kirche. Nach einer kurzen Mittagspause traf man sich wieder im Elias-Holl-Rathaus zu einer Führung durch den Goldenen Saal. Daran schloss sich ein kleiner Empfang der Stadt

Augsburg an. Thomas Weitzel, der Leiter des Kulturreferats der Stadt Augsburg, lobte in seiner Begrüßungsrede die Arbeit des Vereins und dessen Verdienste für die Erforschung der Region Oberschwaben.
Um 14.30 ging es mit einer Führung durch die Fuggerei im Programm weiter. Aufgeteilt in zwei Gruppen, informierten die Führer die GO-Mitglieder über die Arbeit der Fuggerischen Stiftung und das Leben in der Fuggerei. Danach lud die Stiftung noch zu Kaffee und Kuchen ein.

Um 16.30 Uhr wurde in der Leonhardskapelle die Mitgliederversammlung durch den Vorsitzenden Prof. Dr. Thomas Zotz eröffnet. In seinen einleitenden Worten dankte Zotz Herrn Prof. Dr. Dietmar Schiersner für die Gesamtgestaltung des Programms und der Fuggerischen Stiftung und der Stadt Augsburg für die Bewirtung. Danach wurde in einer Schweigeminute den Verstorbenen Mitgliedern gedacht. In seinen weiteren Ausführungen stellte Zotz die Aktivitäten der GO in den letzten 12 Monaten vor. Darüber hinaus informierte er die Versammlung über einige Beschlüsse des Vorstands: So wird der Verein ab nächsten Jahr sein Mitwirken beim Oberschwabenportal einstellen. Des Weiteren wurde beschlossen, die Mitarbeiterstelle in einen 450.-€ Job umzuwandeln.

Zum Schluss seiner Eröffnungsrede verabschiedete Zotz noch den Wissenschaftlichen Mitarbeiter der Geschäftsstelle, Herrn Dr. Christopher Schmidberger, der die GO zum Ende des Monats verlassen wird. Sein Nachfolger wird Michael Wild, der aktuell ein wissenschaftliches Volontariat bei der

Stabsstelle Kultur und Archiv des Landratsamts Sigmaringen absolviert. Als nächster Tagesordnungspunkt folgte der Bericht des Schatzmeisters Michael Hahn. Im anschließenden Bericht der Kassenprüfer wurde dem Verein und seiner Geschäftsstelle eine ordentliche und fehlerfreie Kassenführung bestätigt. Geschäftsführer Dr. Edwin Ernst Weber informierte über einige geplante Veranstaltungen im Jahr 2018. Eröffnet wird das Jahr mit der Veranstaltungsreihe „Bad Saulgauer Gespräche zur Kunst und Kultur“, mit dem Themenschwerpunkt Architektur. Zudem findet im Spätherbst eine Wissenschaftliche Tagung statt, die zusammen mit den Diözesen Rottenburg-Stuttgart und Freiburg durchgeführt werden soll und sich mit den Bischöfen Sproll und Gröber auseinandersetzt.

Der Ravensburger Kulturamtsleiter Dr. Maximilian Eiden informierte die Mitglieder über den Aufbau des Kulturnetzwerkes Oberschwaben. Ziel soll eine bessere Vernetzung der Kulturschaffenden in der Region Oberschwaben sein, um so den Kulturinteressierten ein gut strukturiertes Programm zu bieten. Zum Schluss beschloss die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstands Dr. Peter Eitel zum Ehrenmitglied der Gesellschaft Oberschwaben zu ernennen. 

Weiterführende Infomationen:
Goldener Saal
Fuggerei
St. Anna